12.12.2018 @ 13.12Uhr
Am heutigen Sonntag machte sich das Team von Fürth auf den Weg nach Ost-Berlin, um sich das obligatorische Unentschieden gegen die Eisernen abzuholen. Die unspannende Frage würde wohl nur sein, wie langweilig das Spiel dazu werden würde. Das man bei uns im Nachhinein, trotz des überraschenden und dem Spielverlauf nach ungewöhnlichen Ergebnisses, eher wenig über Sport reden würde, konnte vor der Partie noch niemand ahnen.

Union ging schon in der ersten Hälfte durch zwei Tore von Mees und einem von Polter klar in Führung, was man an der Spielstatistik jedoch nie und nimmer hätte ablesen können. Auch der Schiedsrichter trug zu dieser Tatsache für die Eisernen positiv bei, mindestens an dem Punkt, als ein besonders klares Abseits trotzdem zum 1:0 führen durfte - Danke dafür. Nach der Halbzeit stand Union besser und konnte trotzdem noch ein Tor durch Polter nachlegen. Top für’s Torverhältnis, top für’s Team, nur unsere Laune blieb aufgrund der Ereignisse zu Beginn des Spiels getrübt bis gereizt.

Kurz nach Beginn des Spiels sahen wir von der Waldseite aus eine schwer einschätzbare Auseinandersetzung beginnend beim Ordnungsdienst im Gästeblock am unteren linken Rand. Daraufhin betraten zahlreiche Einsatzkräfte der Polizei den Gästeblock, die zur weiteren Eskalation beitrugen und immer wieder ohne erkennbaren Grund gegen Teile der etwa 300 Fürther Fans einschritten. Genaues zur Perspektive der betroffenen Gäste entnehmt ihr bitte der Fürther Stellungnahme auf hilfefonds.de . Vieles spricht für diese Zeilen, so wurden Teile des Ordnungsdienstes noch während des Spieles ausgetauscht. Leider gab es auch eine Festnahme auf Fürther Seite zu beklagen, welche die Fürther zu einem längeren Verbleib am Stadionparkplatz bewegte, bevor man geschlossen die Rückreise antrat. Ein Dank geht von uns an die Fanbetreuung, das Fanprojekt und die Eiserne Hilfe, welche sehr schnell den Fürthern Hilfe anboten und Präsenz zeigten. Die Fanbetreuung versüßte den Fürthern die Wartezeit noch mit ein wenig Freibier.

Am Rande dieses eh schon emotionalen Spieltags fand zudem noch die Aktion "Winter, mollig, warm" statt, wobei Unioner Kleidung und andere wärmende Dinge für die Wohnungslosen unserer Region als Spende zur Verfügung stellten bzw. sammelten, um sie an dementsprechende Projekte sozialer Träger weiter zu reichen. Auch von uns wurden im Wert von 700 euro u.a. neue Schlafsäcke und Isomatten übergeben. Insgesamt war die zum zweiten Mal stattfindende Aktion wieder ein sehr großer Erfolg.

Und niemals vergessen...
...Bullen raus aus der Kurve! ACAB






Terminkalender
«   Januar   »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728291. FC Union Berlin - 1. FC Köln (Noch nicht Terminiert)
Stadion An der Alten Försterei
3031  
Aktion
Copyright © HammerHearts '04 2004-2013
Startseite | Neues | HH'04 | FAQ | Kontakt | Links