14.08.2017 @ 13.12Uhr
Heimspielauftakt im Stadion An der Alten Försterei. Nach dem erfolgreichen Start beim Absteiger Ingolstadt wartete nun der Aufsteiger aus Kiel auf unser ambitioniertes Team. Für uns startete die Saison ebenfalls mit der Unterstützung von zwei Aktionen: zu Spielbeginn gab es auf der Waldseite eine Choreo zu sehen, welche das alte und zeitgleich neue Saisonmotto noch einmal ins Gedächtnis rief. Unter dem Motto "34 + X = Alles auf Rot!" wurden im Block Stoffbahnen, Fähnchen und Konfetti, allesamt in der Farbe Rot, präsentiert. Das Gesamtbild konnte sich durchaus sehen lassen.

Die zweite Aktion des Tages diente der Unterstützung des Nachbarn und zeitgleich größten Skaterparks Europas, dem Mellowpark. Dieser startet mit seinem Projekt M eine Crowdfunding-Kampagne, die das Ziel verfolgt, 120.000 Euro zu sammeln, um dem Mellowpark mit einem BMX-Park sein Herzstück wieder zurück zu bringen. Hierfür wurden beim heutigen Spiel Becher- und Geldspenden gesammelt, wobei wir unterstützend zur Seite standen. Diese Aktivitäten sorgten dann dafür, dass nicht wenige Leute unserer Gruppe von der verrückten ersten Halbzeit nur wenig mitbekamen. Gerade einmal 12 Minuten dauerte es, bis die Abwehr unseres Vereins das erste Mal eine ähnliche Qualität wie unser ehemaliges Unionligateam an den Tag legt, zweimal sollte sich das Abwehrverhalten in der ersten Halbzeit noch einmal wiederholen. Glücklicherweise zeigte unsere Offensive an dem Tag Erstliganiveau und somit stand es 20 Minuten nach dem Null zu Eins doch glatt drei zu drei zur Halbzeit. Die zweite Hälfte lief dann deutlich ruhiger ab und hatte lediglich noch den Siegtreffer für unsere Mannschaft in petto. Auf den Rängen erblickte man einen gut gefüllten Gästeblock und eine wieder ausverkaufte Heimseite. Die Gäste legten das gesamte Spiel über einen guten bis durchschnittlichen Auftritt hin. Immer gut in Bewegung aber die Durchschlagskraft fehlte am Ende einfach. Auf unserer Seite lief es aber auch nur etwas besser, wie auch schon in der letzten Saison wechselten sich durchschnittliche Phasen und Gesänge, die das ganze Stadion mitreißen, ab. Die Mitmachqoute auf der Waldseite jedoch schien am heutigen Tag etwas höher zu sein als in der vergangenen Saison, hoffentlich bleibt es nicht bei einem einmaligen Eindruck. Mit zwei Siegen aus zwei Spielen ließ man den Tag dann in der Falle ausklingen nachdem viele Becher, Kleingeld und Scheine in den Spendendosen und Tonnen des Mellowparks gelandet waren.



In diesem Sinne: Spendet für den Mellowpark, unterstützt ein großartiges Projekt und sorgt dafür, dass der jugendkulturelle Knotenpunkt unseres Bezirks um eine Attraktion reicher wird.


Copyright © HammerHearts '04 2004-2013
Startseite | Neues | HH'04 | FAQ | Kontakt | Links